Aktuelle Ausstellung Eisen zu Rost Christoph Hecke

Christoph Hecke

Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,
am Dienstag, dem 3. Mai, um 19 Uhr findet in der Bistrogalerie „Wein-Wind-Meer“ die Vernissage der Fotoausstellung „EISEN ZU ROST“ von Christoph Hecke aus Asperg statt. Christoph Hecke ist Fotograf und seit vielen Jahren Mitglied unseres Kunstvereins Markgröningen.

Die Ausstellung zeigt Bilder der Völklinger Hütte im Zustand ihres Verfalls und lange bevor der Begriff „Lost Places“ für solche Anlagen geboren war, hat Christoph Hecke der morbide Charme alter Industrieanlagen und -brachen fasziniert. Die Anziehungskraft des Verfalls hat auch schon in der Romantik manch Superreichen dazu inspiriert, sein Schloss schon im Stadium des künstlichen Verfalls erbauen zu lassen.

Alte Gemäuer zerfallen wieder zu Steinen und Staub, einst moderne Anlagen zu Eisen und Rost, dazwischen ist die Zeit des Übergangs, des Vergehens. Im Fall der Völklinger Hütte hat man sich entschlossen, aus dem Verfall ein Museum zu machen, diesen Zwischenzustand zu konservieren und mit Eintrittsgeld, Führungen, sauberen sicheren Wegen zu belegen. Und dennoch hat sich ein Hauch dieses morbiden Charmes erhalten. Hier ist es jetzt eher das monumentale, überwältigende und chaotische eines Giganten aus alter Zeit, das einen tiefen Eindruck hinterlässt mit der rostenden, verfallenen gigantomanischen Technik vergangener Zeit. Wir laden Sie herzlich ein, die eindrucksvollen Fotografien zu besichtigen. Die Ausstellung findet bis 28. Mai statt.

Mehr Infos: www.blende81.de 

Christoph Hecke

  • Jahrgang 1965
  • Studium der Physik
  • Tätig als Versuchsingenieur in Bietigheim Wohnhaft in Asperg.

Seit Anfang der 1980er Jahre Beschäftigung mit Fotografie
Mit Aufkommen der Digitalfotografie zunehmend Hinwendung zu verfremdenden Bearbeitungen, weg von der dokumentarischen Abbildung.
Arbeiten und Experimente um eine Bildsprache zu entwickeln, die ihren Schwerpunkt auf Subjektivität und impressionistische Darstellung von persönlichen Eindrücken und Empfindungen legt.
Seit 2012 Mitglied der Fotografen-Vereinigung Blende81 in Asperg.
Teilnahme an Gruppenausstellungen der Blende 81 und in der Asperger Partnerstadt Lure (Frankreich).

Vergangene Ausstellungen

Kunstverein Markgröningen e.V.

In eigener Sache

Aktivitäten des Kunstverein Markgröningen e.V. in der Bistro-Galerie Wein-Wind-Meer

Mit Abschluss dieses Kunstjahres 2021 gehen wir, der Kunstverein, in das fünfzehnte Jahr unseres Bestehens. Wir sind immer noch ein junger Verein in der Vereinslandschaft von Markgröningen und damit in einem Umfeld, das über Jahrzehnte gewachsene Strukturen an Vereinen und Institutionen aufweist. Unser erklärtes Ziel ist, in dieser Konstellation nicht nur ab und zu durch spektakuläre Aktionen aufzufallen, sondern uns dauerhaft und eindringlich als ein Verein, d.h. auch als eine Institution, zu etablieren, die das „gemeinnützig“ nicht nur als ein Wort, sondern als Auftrag und Verpflichtung versteht. Wir wollen Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern von Markgröningen und darüber hinaus, einen Nutzen bieten, der in der Vermittlung von Kunst als weit gefasster Begriff besteht. Wir wollen also Kunst vermitteln als ein wesentlicher Teil unserer und nahezu jeder Kultur, d.h. also Kunst in ihrer vielfältigen Erscheinungsform, die keine der kreativen Äußerungsmöglichkeiten der Menschen ausschließt.
Aus diesem Grund veranstalten wir nicht nur Ausstellungen in öffentlichen Stätten und Einrichtungen sondern auch seit 2011 unseren Kunst- und Kulturtreff im „Wein-Wind-Meer“ in der Wettegasse 7. Diese Dienstagabende mit ihren Ausstellungen von Malern, Zeichnern, Fotografen, Bildhauern, mit ihren Vorträgen über Künstler und alle Themen des weit gefassten Kunstbegriffes, mit Lyrik- und Prosalesungen, und nicht zuletzt mit Verknüpfung von Kunst mit Wein und mit kulinarischem Genuss, sind fast schon eine Institution geworden. Und der Besuch ist eintrittsfrei für jedermann, ob Kunstvereinsmitglied oder nicht.
Das alles verstehen wir unter einem aktiven, gemeinnützigen Kunstverein.

Natürlich wird die Fortführung und Optimierung unseres wöchentlichen Kunst- und Kulturtreffs ein weiterer Schwerpunkt unserer Aktivität bleiben. Sehen wir doch darin das Forum, in dem sich kunstinteressierte Menschen und Kunstschaffende, Protagonisten und kritische Zuhörer, am nächsten sein können.

Alle Veranstaltungen des Vereins werden wöchentlich über Email, und über die regionalen Zeitungen angekündigt und dazu die Bevölkerung eingeladen. Jeden Monat werden über Email ca. 150 kunstinteressierte Personen mit einem Monatsprogramm mit Stichworten und Bildern der beabsichtigten Ausstellung und Vorträge informiert.

Termine im Mai

Jeden Dienstag um 19:00 Uhr

24. Mai 2022

Liebe Kunst- und Kulturfreunde der Wettegasse 7,

am Dienstag, dem 24. Mai um 19 Uhr findet im WEIN-WIND-MEER in Markgröningen ein Bildervortrag mit dem Thema „Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)“ statt. Ganz aktuell hat unser Vereinsmitglied Dr. Diethelm Werneth die Emirate besucht. Er erzählt und zeigt uns seine Reiseeindrücke und einiges über die Geschichte dieses Landes.

Es gibt eine Geschichte der Emirate vor und nach dem Fund und der Förderung von Erdöl und Erdgas. Vor dem Fund war es das Land der Perlentaucher und der Seeräuber und lange Zeit beherrscht als Mandatsgebiet verschiedener nahöstlicher und europäischer Handelsmächte.

Nach dem Fund und der Förderung von Erdöl und Erdgas katapultierte es die Emirate zum gesuchten Handelspartner der Industrieländer, hochgelobt vom Internationalen Währungsfonds als ´high income developing economy´. Sie genießen weltweite Bekanntheit für ihre ohne Geldmangel durchgezogenen Pionierprojekte, oder besser gesagt Prestigeobjekte. Ein vielzitierter Spruch des Premierministers bin Rashid Al Maktum lautet: „Wir werden nicht Hunderte von Jahren leben, aber wir können etwas schaffen, das Hunderte von Jahren hält.“

Zum Aushängeschild der modernen VAE gehören die vor der Küste künstlich erschaffene Insel Palm Jumeirah, zusammen mit den höchsten Wohngebäuden der Welt, dem Burj Khalifa und dem Burj Al Arab. Hinzu kommt der Kulturkomplex und Museums-Hotspot auf der Insel Saadiyat mit dem Louvre Abu Dhabi.

Wir laden Sie herzlich zu diesem Bilder-Vortrag ein und freuen uns über ihren Besuch.

Herzliche Grüße vom Kunstverein Markgröningen e.V.
Ingeborg Tröster

Impressionen

Bistro

Laden

Catering

© Copyright - Wein Wind Meer