WEIN-WIND-MEER -
Laden, Café-Bar, Galerie, Weinbistro in der Altstadt
 

 

 

home

über uns

gastro "lichtblick"

laden

kontakt

 

 

 
Veranstaltung des Kunstvereins Markgröningen e.V.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Einladung zur Lesung

Dienstag, 15. November 2011 um 19.00 Uhr

Wein-Wind-Meer "Lichtblick"
Wettegasse 7, Markgröningen

Kulturjournalist liest eigene Kurzerzählungen

Lesung von Rudolf Wesner

Auf Einladung des Kunstvereins Markgröningen liest der Kulturjournalist und Schriftsteller Rudolf Wesner, der seit fast drei Jahrzehnten freier Mitarbeiter mehrerer Zeitungen im Landkreis Ludwigsburg sowie dem Enzkreis ist, einige seiner Kurzerzählungen, von denen er mehrere selbst lesend auch auf einer CD veröffentlichte.

Mit seinen schriftstellerischen Arbeiten möchte er nur unterhalten, denn, so sagte Rudolf Wesner, er sei weder ein Philosoph noch ein Poet. Im Übrigen habe er häufig einen inneren Kampf zwischen dem Journalisten und dem Schriftsteller auszufechten: Während der Journalist meinte, eine Handlung könne es in der Realität so nicht geben, fordert ihn der Schriftsteller dazu auf, zu fabulieren, zu erzählen, denn er schreibe ja keine Reportage, sondern eine Erzählung oder einen Roman.

Rudolf Wesner, 1935 in Berlin geboren und seit 1960 im Schwabenland ansässig, lässt sich zu seinen Erzählungen fast immer durch ein zufälliges Ereignis, eine zufällige Begegnung, eine zufällig ihn erreichende Impression inspirieren. Bisher unveröffentlicht sind sein Roman „Taxi nach Milano“ sowie der Krimi „Mörderisches Domino“. Ferner arbeitet er gegenwärtig an einem Roman aus dem Künstlermilieu mit dem Titel „Engelslicht“.