WEIN-WIND-MEER  -  Einkehren & Einkaufen in der Markgröninger Altstadt
 

 

 HOME

ÜBER UNS

CAFÉ-BAR

WEIN-BISTRO

GALERIE

LADEN

 KONTAKT

 

 
Veranstaltung des Kunstvereins Markgröningen e.V.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
Einladung

Dienstag, 26. Januar 2016 um 19.00 Uhr

Wein-Wind-Meer "Lichtblick"
Wettegasse 7, Markgröningen


Musik und Malerei in der Wirkung auf Menschen

Vortrag von Dr. Gabriele Eismann

Am Dienstag, dem 26. Januar 2016, wird im Wein-Wind-Meer der Vortrag "Musik und Malerei in der Wirkung auf Menschen" von der Kinesiologin Frau Dr. Eismann gehalten.

Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinn jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede). In diesem Vortrag geht es jedoch um die Wahrnehmung der Kunst mit dem ganzen Körper und seine Reaktion darauf.

Für die meisten Menschen wird dies eine ganz neue Erfahrung: zu spüren und nicht nur zu hören, was das ist.

Wir sind mit einer Lebensenergie ausgestattet, die die Chinesen das Chi nennen. Diese Lebensenergie fließt durch unseren Körper und kann sich durch äußere Dinge stärken oder schwächen lassen. Dafür gibt es eine kinesiologische Testmöglichkeit. Ein neuer interessanter Aspekt der Wirkung der Kunst - in der Musik und Malerei - auf die Lebensenergie des Menschen wird mit einem besonderen Muskeltest gezeigt werden.

Sie werden nicht nur den Erklärungen lauschen und sehen, was passiert, sondern Sie können auch selbst Ihre Erfahrungen mit dem Muskeltest sammeln. Der Muskeltest stellt eine physiologische Möglichkeit dar, unbewusste Vorgänge im Körper sichtbar und spürbar zu machen. Er dient dem „Dialog“ mit dem Körper. Der Test wird im Vortrag gezeigt und erklärt. Dabei werden Beispiele aus der Musik und der darstellenden Kunst gezeigt.

Die Allgemeinärztin Dr. med. Gabriele Eismann arbeitete von 1979 bis 2013 in Oberriexingen und anschließend in Ludwigsburg in eigener Praxis mit Naturheilverfahren und Kinesiologie. Sie entwickelte ihre eigene Methode der „Energetischen Kinesiologie“ und gründete 2000 das Institut für Kinesiologie und energetische Verfahren.

Sie hat ihre Erfolge mit der Energetischen Kinesiologie auf mehreren Kongressen im In- und Ausland, Vorträgen bei der VHS sowie in Publikationen und zwei Fernsehauftritten vorgetragen.

Wir laden Sie herzlich zu diesem Vortrag ein, der, wie immer bei uns im Kunst- und Kulturtreff, kostenfrei zu besuchen ist...