WEIN-WIND-MEER  -  Einkehren & Einkaufen in der Markgröninger Altstadt
 

 

 HOME

ÜBER UNS

CAFÉ-BAR

WEIN-BISTRO

GALERIE

LADEN

 KONTAKT

 

  Dienstags ab 19.00 Uhr findet bei uns ein Treffen für Freunde von Kunst und Kultur statt. Veranstalter ist der Kunstverein Markgröningen. Er möchte für alle - und ausdrücklich nicht nur für Mitglieder - eine Plattform für verschiedene Kunst- und Kulturevents schaffen: Für Gespräche, Vorträge, die Vorstellung von Künstlern und ihren Werken aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Literatur, Lyrik, Vortrags- und Aktionskunst...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


TERMINKALENDER

28.05.19: Lyrikabend: Germanische Lieder - Edda in Versen und Bildern

21.05.19: Gemütlicher Maientreff

14.05.19: Emil Schumacher, der Maler „die Kraft, die aus der Farbe entspringt“, Vortrag von Kurt John

07.05.19: Vernissage der Ausstellung "SCHICHTWEISE", Malerei und Grafik von Annerose Lechner

30.04.19: Finissage der Ausstellung von Susanne Müller

16.04.19: Lyrikabend: Buchlesung

09.04.19: Wer war der Künstler Joseph Beuys?, Vortrag von Kurt John

02.04.19: Vernissage „ALLERLETZTE HEMDEN“ mit Arbeiten von Susanne Müller-Baji, Marisa Cortese, Li Chen und weiteren, internationalen Gästen

26.03.19: Sonderführung durch die Ausstellung „Mooreichen und Wüstensand" von Kurt Georg John in der Zehntscheuer in S-Zuffenhausen, anschließend gemütlicher Treff im WEIN-WIND-MEER

19.03.19: Lyrik-Abend: Frühlingsgedichte

12.03.19: “Jetzt müssen wir wieder Wasser trinken”, Bildervortrag über das Wasser, den Stoff mit Gedächtnis

05.03.19: Faschingsdienstag, gemütliches Zusammensein - auch ohne Pappnase


26.02.19: Vernissage der Bilder von Monika Esslinger

19.02.19: Gemütliches Zusammensitzen

 

V


NÄCHSTE VERANSTALTUNG

Dienstag 14. Mai 2019, 19 Uhr

Emil Schumacher, der Maler:
„Die Kraft, die aus der Farbe entspringt“

Vortrag von Kurt John

Im Wein-Wind-Meer in Markgröningen hält Kurt John am Dienstag, dem 14. Mai 2019, um 19 Uhr einen Bilder-Vortrag über Emil Schumacher (1912 -1999), den Meister des abstrakten Expressionismus und einen der wichtigsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts.

Emil Schumacher gehörte zu der Generation von Künstlern, die durch die beiden Weltkriege um ihre Jugend, um ihre ersten künstlerischen Erfolge und letztlich mangels Reisemöglichkeit in ihrer internationalen Entwicklung betrogen wurden. Dass er trotzdem zu einem der bedeutendsten Maler wurde, ist seinem enormen Tempo, in dem er Versäumtes nachholte, und seinem ungeheuren Schaffensdrang bis hin zu einem grandiosen Spätwerk zu verdanken. Und natürlich seinem unvergleichlichen Können.

Seine Lust auf Malerei, die sich schon bald nicht mehr nur auf Farbe, Linie und Form konzentrierte, sondern immer mehr auf das Farbmaterial als konkrete Materie, heute vielleicht mit dem Begriff Materialbild umrissen, führte ihn auch dazu, die Fläche aufzubrechen und sie in die Dreidimensionalität zu öffnen.

Mit Professuren in Karlsruhe und in Toronto, mit Teilnahmen an den Biennalen in Tokyo, Venedig und Sao Paulo, der Dokumenta in Kassel und mit zahlreichen Preisen und Ehrungen bis zum begehrten Guggenheim Award, dem Orden „Pour le Mérite, der
Ehrendoktorwürde Dr. phil.h.c. und dem Bundesverdienstkreuz erhielt er große nationale und internationale Würdigungen.

Der Vortrag, der sein Leben, sein Werk und seine Arbeitsweise umreißt, ist für jedermann zugänglich und kostenfrei...
 

 


LAUFENDE AUSSTELLUNG

SCHICHTWEISE

Ausstellung mit Malerei und Grafik von Annerose Lechner

Zum Thema „Schichtweise“ äußert die etablierte Ludwigsburger Künstlerin: „Ich verarbeite Gefundenes, „Objets trouves“, wie zum Beispiel Plakatabrisse, Papiere, Ausschnitte von Zeitungen oder eigenen Holzdrucken zu Collagen, die mit Pigmenten, Asche, Sand und Acrylfarben eingebunden und in mehreren Schichten überarbeitet werden, so dass am Ende oft nur noch Fragmentarisches zu sehen ist“.

In Lechners Arbeiten werden der Wandel und das Wesen unseres Daseins thematisiert und kreativ umgesetzt. Ihr künstlerisches Arbeiten ist für sie ein spontaner, von Emotionen und Erfahrungen abhängiger Prozess, in dem vielschichtige Bilder mit viel Tiefe entstehen.





ARCHIV

Seit 2010 finden bei uns jede Woche dienstags Vorträge und Lesungen statt. Monatlich wechselnde Ausstellungen stellen jeweils eine Künstlerin vor. Alle bisherigen Kunstevents finden Sie im Archiv...




ÖFFNUNGSZEITEN

Laden, Café, Bistro & Galerie

Dienstag - Donnerstag
17:00 -
ca. 24.00 Uhr

Freitag
14:00 -
ca. 24.00 Uhr

Samstag
09.30 -
ca. 24.00 Uhr

Sonntag & Montag Ruhetag